Der Esel mit dem Dudelsack


Das Motiv für unser Logo stammt von einem Grabstein aus dem 16. Jahrhundert, der in der Südwand des heute nicht mehr existierenden Hamburger Doms platziert war. Einst war er deutschlandweit berühmt.

Es gibt dazu die Geschichte, dass der Stein angeblich auf dem Grab der Gesche von Holten stand, einstmals die reichste Frau Hamburgs. Als ein armer Verwandter sie um Unterstützung bat, wies sie ihn schnöde ab und ignorierte seine Warnung, dass das Glück im Leben oft nicht von Dauer ist.

Sie antwortete ihm mit den Worten „Eher kann der Esel auf dem Dudelsack pfeifen als ich arm werden!“

Dummerweise wendete sich ihr Schicksal, es kamen harte Zeiten und sie verlor all ihren Besitz. In der Legende heißt es weiter, dass sie schließlich einem Possenreißer begegnete, der einen tanzenden, Dudelsack spielenden Esel mit sich führte: Da dachte sie an ihre vermessenen Worte aus der Zeit ihres Reichtums zurück und erschrak zutiefst.

Bald darauf starb sie und ihre Familie ließ den besagten Grabstein anfertigen – als Warnung an alle, die im Glück schwelgen.

Mehr dazu: https://www.fof-ohlsdorf.de/thema/2009/104s16_immuseum.htm?fbclid=IwAR0kuJamvEbP_FQBio9gbBCRlOSS2JBjTSXMTVLNPIB0PHKwbGsaus-NG7k